Backen ist für viele ein Hobby dem sie viel ihrer Aufmerksamkeit widmen. So wird zum Beispiel immer nach neuen Rezepten Ausschau gehalten die man ausprobieren kann. In der Bücherei werden Bücher mit Backrezepten gekauft, im Internet nach den neuen Backtrends und den uralten Backrezepten aus Uromas Zeit geforscht und mit ebenfalls begeisterten Hobbybäckerinnen werden Rezepte getauscht.

Wer gerne backt, kann viel Geld sparen, muss aber zum Teil auch viel Zeit investieren. In den Küchen der Hobbybäckerinnen und Hobbybäcker wird alles ausprobiert, egal wie kompliziert und aufwendig sich das Rezept ließt oder wie lange es dauert. Immer wieder überraschen sie die Familie und Freunde mit ihren Köstlichkeiten.

Das kann ein Hefezopf, ein Obstkuchen oder auch eine Sahnetorte sein. Auch bei anstehenden Festen sind sie immer bereit mindestens zwei Kuchen oder Torten zu backen. Sie backen aber nicht nur Kuchen und Torten, sondern auch Brot.

Meistens sind sie auch mit guten Küchenmaschinen versorgt und können so den Brotteig, der ziemlich schwer zu kneten ist, von der Maschine kneten lassen. Jedes Brot kann anders zubereitet werden und so sorgen sie für Abwechslung und schonen zudem die Haushaltskasse.

Gebacken wird von den Frauen jeden Alters und meistens backen sie nach der Saison. Das sind im Sommer öfter mal verschiedene Sorten Brötchen die man zum Gegrillten reichen kann, im Winter ein Bratapfelkuchen, im Sommer ein Kirschkuchen oder im Frühjahr der Rhabarberkuchen.